• Allgemein

    Rezension: Flashback ( Abbruchrezension )

    Flashback – Was hast du damals getan?

    Flashback – Was hast du damals getan?

    von Andrea Bartz

    Produktinformation

    • Taschenbuch: 464 Seiten
    • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (13. Juli 2020)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3453360389
    • ISBN-13: 978-3453360389

    Traue niemandem. Am wenigsten dir selbst.

    2009: Über den Dächern von Brooklyn feiert eine Gruppe junger New Yorker wie im Rausch. Für Lindsay endet die Party wie so oft mit einem Blackout. Am nächsten Morgen erinnert sie sich an nichts. Doch etwas Schreckliches ist passiert: Während alle feierten, hat sich ihre beste Freundin Edie wenige Stockwerke tiefer erschossen.

    2019: Lindsay hat mit den Ereignissen von vor zehn Jahren eigentlich abgeschlossen. Doch dann begegnet sie einer Freundin von damals, und alte Wunden reißen wieder auf. War Edies Tod wirklich Selbstmord? Wer könnte ihr etwas angetan haben? Stück für Stück setzt Lindsay das Bild jener verlorenen Nacht zusammen. Nur ihre eigene Erinnerung lässt sie dabei immer wieder im Stich, und sie beschleicht ein grauenhafter Verdacht.

    Meine Meinung:

    Seit langem habe ich mal wieder ein Buch abgebrochen. So spannend der Klappentext auch klingt, mich konnte es leider gar nicht packen. Nach 120 Seiten, war ich an meiner Grenze angekommen. Das Buch beginnt eigentlich spannend, doch schon bald schleicht sie eine Langeweile ein, die sich ewig zieht, ich hatte das Gefühl auf der Stelle zu treten. Hinzu kam dann, das Lindsay als Protagonistin sehr unsympathisch gezeichnet ist. Ihr ehemaligen Hippster Freunde stehen ihr dabei in nichts nach. Von mir gibt es leider keine Leseempfehlung und demzufolge nur 1*

  • Allgemein

    Rezension: Nordseedämmerung

    Nordseedämmerung

    Nordseedämmerung: Kriminalroman

    von Christian Kuhn

    Produktinformation

    • Taschenbuch: 320 Seiten
    • Verlag: Heyne Verlag; Auflage: Originalausgabe (11. Mai 2020)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3453424212
    • ISBN-13: 978-3453424210

    Inhalt:

    Die Zukunft des Landes entscheidet sich auf einer kleinen Insel im Wattenmeer

    Sommerpause. Der Bundespräsident macht Urlaub auf Juist. Doch es mehren sich die Hinweise, dass ein Mörder auf ihn angesetzt wurde. Kriminalhauptkommissar Tobias Velten wird von Berlin auf die ostfriesische Insel entsandt, um das Sicherheitsteam vor Ort zu unterstützen. Und er hat noch einen zweiten, geheimen Auftrag: Offenbar gibt es einen Spitzel in den eigenen Reihen. Velten muss ihn so schnell wie möglich überführen – sonst wird sein erster Einsatz an der Nordsee tödlich enden.

    Meine Meinung:

    Zwischendurch mal ein Krimi geht immer. “ Nordseedämmerung “ ist das Debüt von Autor Christian Kuhn. Eine eigentlich interessante Story, der es leider an einigem fehlt. Angefangen beim zähen Verlauf der Geschichte, die erst zum Ende mit Spannung aufwarten konnte. Der Schreibstil wirkte auf mich sehr nüchtern und auch emotionslos, was mir persönlich kein gutes Gefühl vermittelt hat. Hinzu kommen die Protagonisten, die Klischeehafter nicht sein könnten. Kriminalkommissar Tobias Velten, stürzt nach einer Krise in den Alkoholsumpf ab. Nach seiner Rückkehr zur Polizei wird er dann von Berlin auf die Insel Juist geschickt, um dem äußerst unsympathischen Bundespräsidenten vor einem Mordanschlag zu schützen. Dabei soll er dann auch noch einen Maulwurf in den Reihen um den Präsidenten ausfindig machen….. Wenige Klischees, mehr Gefühl und vor allem Lebhaftigkeit für die Protagonisten und der Krimi wäre gelungen. Leider konnte er mich nicht überzeugen.

  • Belletristik, Roman, Frauenliteratur, Unterhaltung

    Rezension: Mit dir für alle Zeit

    Mit dir für alle Zeit 

    von Lisa Grunwald

    Produktinformation
    Broschiert: 512 Seiten
    Verlag: HarperCollins; Auflage: 1 (25. Juni 2020)
    Sprache: Deutsch
    ISBN-10: 3959674023
    ISBN-13: 978-3959674027

    Inhalt:

    Eine magische Liebesgeschichte

    New York, Fünfter Dezember 1937: Weichenmechaniker Joe geht nach Feierabend durch die Grand Central Station – und verliebt sich auf den ersten Blick. In Nora, eine sehr hübsche, doch seltsam altmodisch gekleidete Frau, die verloren unter der berühmten goldenen Uhr steht. Nach einem wundervollen Abend verschwindet sie jedoch spurlos. Und als Joe am nächsten Tag ihre Nummer wählt, informiert ihn ein Mann mit kühler Stimme, dass er Nora nicht sprechen könne: Sie sei vor zwölf Jahren bei einem Zugunglück gestorben. Nora geht Joe jedoch nicht mehr aus dem Kopf. Und am fünften Dezember 1938 steht sie plötzlich wieder vor ihm, unter der goldenen Uhr der Grand Central Station. Hier ist sie gestorben. Und jedes Jahr kehrt sie für einen Tag zurück. Ihre Liebe hat keine Chance – und dennoch wartet Joe fortan Jahr für Jahr auf sie. Gemeinsam suchen sie einen Weg, das Unmögliche zu schaffen: dass Nora für immer bei ihm bleiben kann.

    Meine Meinung:

    “ Mit dir für alle Zeit “ entführte mich in das Jahr 1937 nach New York. Schnell erfasste mich ein magischer Zauber, welcher durch die bildhaften Beschreibungen der Autorin noch verstärkt wurde. Als Kulisse für diese wundervolle Liebesgeschichte dient das Grand Central Terminal, welches durch die Autorin perfekt in Szenen gesetzt wurde. Einen schöneren Ort für diese mystisch anmutende Geschichte könnte es nicht geben. Joe und Nora sind wundervoll gezeichnet. Man fühlt mit Joe mit, versucht selbst eine Lösung zu finden um ihm und Nora ein gemeinsames Leben zu ermöglichen, etwas schier unmöglich ist, denn Nora ist Tod und erscheint nur einmal im Jahr an der goldenen Uhr der Grand Central.

    Der flüssige Schreibstil, die eingebauten historischen Ereignisse, und das Setting halten an einem fest bis zum Schluss. Auch wenn die Geschichte einige Längen aufweist und manches schier unglaubwürdig erscheint, fühlte ich mich Nora und Joe sehr nahe. Eine wundervoll magische Liebesgeschichte, die zwar einige Schwächen aufweist, den Leser jedoch magisch in seinen Bann zieht. Gerne gebe ich eine Leseempfehlung ung 4 von 5*