• Allgemein

    Nominiert für den Buchblog – Award 2020

    Auch in diesem Jahr wurde ich wieder für den Buchblog Award Nominiert. Vielen Dank dafür. Leider schaffen es reine Belletristik Blogs scheinbar nie, zu gewinnen, so meine Erfahrung der letzten 3 Jahre. Vielleicht können wir ja in diesem Jahr das Ruder einmal herumreißen 🙂

    Nominiert bin ich mit meinem Blog und meiner Facebook Seite Susis und Francis Leseecke https://www.facebook.com/susisleseecke.

    Schauen wir mal, ob und das Glück hold ist.

  • Allgemein,  Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Mordfinsternis

    Mordfinsternis: Psychothriller (Dr. Evelin Wolf und Alex Gutenberg 1) 

    von Roxann Hill  (Autor), Paul Wagle (Autor) 

    Produktinformation

    • Format: Kindle Ausgabe
    • Dateigröße: 5200 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 457 Seiten
    • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch
    • ASIN: B08DVC7VVR

    Link zum Buch:

    https://amzn.to/2DtbZEg

    Inhalt:

    Niemand ist ohne Schuld.

    Eine Mondfinsternis legt sich über Hamburg und taucht Häuser und Straßen in ein unwirkliches Licht. Im Nobelstadtteil Blankenese werden vier Männer im Souterrain einer Villa bestialisch ermordet. Nur die Enkelin des Eigentümers überlebt das blutige Massaker. Schwer traumatisiert und völlig apathisch wird die junge Frau inmitten der Toten sitzend aufgefunden. Sie kann sich an nichts mehr erinnern.
    Oberstaatsanwalt Alex Gutenberg, der selbst mit privaten Herausforderungen zu kämpfen hat, bittet die LKA-Kriminalpsychologin Dr. Evelin Wolf um Unterstützung.
    Als es Evelin gelingt, zu den verschütteten Erinnerungen der Zeugin Stück für Stück vorzudringen, beginnen sie und Alex nicht nur die Motive für das Massaker zu erahnen, sondern auch das unvorstellbare Ausmaß an Grausamkeit und Verderbtheit, das sich dahinter verbirgt.
    Und Alex sieht sich unversehens mit seiner eigenen schuldbeladenen Vergangenheit konfrontiert…

    Meine Meinung:

    Was war ich gespannt auf das Buch von Roxann Hill und Paul Wagle. Roxann zählt zu meinen Stammautoren, Paul kannte ich bis dato nicht. Meine anfänglichen Sorgen das dass Buch meine Erwartungen nicht erfüllen kann, wurde schon auf den ersten Seiten zerschlagen. Hier hat sich ein Autorenduo gefunden, das perfekt miteinander harmoniert.

    Schon der Einstieg in “ Mordfinsternis “ ist geprägt von einer Spannung, die sich hält bis zum fulminanten Showdown. Hervorheben möchte ich hier ganz klar Oberstaatsanwalt Alex Gutenberg und Dr. Evelin Wolf, die Protagonisten. Selten trifft man auf solch ausgereifte und genial charakterisierte Protagonisten, die einem von ersten Moment an sympathisch sind. Neben den eigentlichen Ermittlungen, erfahren wir einiges rund um Alex und Evelin aus ihrem privaten Hintergrund, was sich sehr gut in die Geschichte integriert, ohne die Spannung zu unterbrechen.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Erzählt wird aus zwei Perpektiven. Evelin erzählt in der Ich – Form , Alex Rolle wird vom Erzähler übernommen. Auf diese Weise bekommt man sehr gute Einblicke in die Gedankenwelt der Protagonisten. Geschickte Wendungen, gepaart mit Einblicken in die grausamen Tiefen der menschlichen Psyche, sowie Dramatik, sorgen für so manchen Gänsehautmoment. Für mich ein rundum gelunger Psychothriller, dem es an nichts fehlt.

    Gerne vergebe ich ein klare Empfehlung und 5 von 5*

    Über die Autoren

    Portraitfoto Roxann Hill
    Bestsellerautorin Roxann Hill
    Roxann Hill gehört mit weit über einer Million verkauften Büchern zu einer der erfolgreichsten Selfpublisher-Autorinnen im deutschsprachigen Raum. Ihre Romane sind regelmäßig unter den Spitzentiteln der Kindle-Charts sowie auf der BILD-Bestsellerliste zu finden. Sie arbeitet auch mit renommierten Verlagen zusammen. Ihre Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Die in Brünn/Tschechien geborene Autorin lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und zwei Ridgeback-Hündinnen in Mittelfranken.

    Portraitfoto Paul Wagle
    Paul Wagle
    Paul Wagle wurde 1967 als Jüngster von zwölf Kindern in Wichita; Kansas geboren. Nach erfolgreichem Abschluss seines Philosophiestudiums an der University of Kansas engagierte er sich im Friedenscorps der Vereinigten Staaten in Ecuador. Er zog von Südamerika nach Europa. Seit über zwanzig Jahren lebt er mit seinen drei Kindern in Berlin.
    Paul Wagles Lebensstationen lesen sich wie ein Buch. Sie reichen von einem jugendlichen Unruhestifter an einer katholischen Schule im mittleren Westen Amerikas, der in seiner Freizeit mit Vorliebe auf fahrenden Autos surfte, über einen Nebelwaldbewohner, der von einem wilden Wasserfall mitgerissen wurde, bis zu einem Roadie, einem Reiseführer, einem kleinen Rädchen im Getriebe einer E-Commerce-Welthandelsfirma und schließlich zu einem literarischen Übersetzer. Sein überaus reicher Erfahrungsschatz fließt in seine schriftstellerische Arbeit mit ein.