Belletristik, Roman, Frauenliteratur, Unterhaltung

Rezension: Rugenträume und Meeresrauschen

Rügenträume und Meeresrauschen: Ostsee-Roman von [Evelyn Kühne]

Rügenträume und Meeresrauschen

von Evelyn Kühne  

Inhalt

Die Familienpension muss gerettet werden – das ist den ungleichen Schwestern Hanna und Emma klar. Doch das Geld wird knapp und die Lage schwieriger, als plötzlich der rätselhafte Pensionsgast Sascha auftaucht …

Gegensätzlicher könnten Hanna und ihre Zwillingschwester nicht sein: Während Emma durch die Weltgeschichte reist und ihr Leben genießt, führt Hanna gemeinsam mit dem Vater eine kleine Pension auf Rügen. Sie hält die Stellung im Gästehaus, obwohl dieses kurz vor dem Aus steht und ihr Vater zudem noch an Alzheimer erkrankt ist.

Von maritimer Leichtigkeit und Romantik kann Hannah nur träumen, als plötzlich Sascha, der neue Gast aus Hamburg, auftaucht und Hanna ordentlich den Kopf verdreht. Doch bald wird ihr klar, dass er ganz andere Intentionen verfolgt, als sie bisher dachte …

Meine Meinung

Da in diesem Jahr all unsere geplanten Urlaube nicht stattfinden konnten, hole ich mir eben Urlaub ins Haus. Evelyn Kühne versteht es, mich jedesmal aus dem Alltag abzuholen und an die Ostsee zu entführen. Sie zauberte mir das Meer, den Strand und die Schönheit Rügens vor Augen. Schnell fühlte ich mich im “ Strandkieker “ heimisch, auch wenn das Gästehaus etwas in die Jahre gekommen ist, so macht Hanna dies, mit ihrer ganzen Art alles wieder wett.

Kaum hatte ich die ersten Seiten gelesen, war ich auch schon wie von Zauberhand in Glowe. Der flüssige Schreibstil trug dazu bei, das die Seiten nur so dahinflogen. Hanna, die die Leitung der Pension nach der Alzheimer Erkrankung ihres Vater übernommen hat, ist ein wundervoll gezeichneter Charakter. Schnell habe ich sie in mein Herz geschlossen, ihre Gedanken aufgenommen und mit ihr auf eine Lösung für all die Probleme gehofft. Als dann ein neuer Gast auftaucht und sich auch noch länger bei Hanna einmietet, erscheint ein kleines bisschen Hoffnung in ihr…. Auch Emma, ihre Schwester, steht unverhofft vor der Tür und bietet ihre Hilfe an…. ob der Strandkieker gerettet werden kann und was es mit dem Gast aus Hamburg auf sich hat, dürft ihr selbst lesen….

Mein Fazit

Eine Geschichte, wie sie das Leben schreiben könnte. Viel Gefühl und vor allem Tiefgang regen an zum nachdenken. Rügen wird dem Leser in all seiner Schönheit vor Augen geführt. Man hört das Meer rauschen und schmeckt das Salz auf den Lippen. Von mir gibt es eine klare Empfehlung und 5 von 5*

Danke liebe Evelyn.

Hallo und herzlich willkomen auf meiner Seite, mein Name ist Susanne, ich bin Baujahr 1973, lebe in Baden Würrtemberg und bin eine Leseratte durch und durch. Auf meiner Seite möchte ich euch meine gelesenen Bücher vorstellen, mit euch diskutieren und mich austauschen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: