• Allgemein

    Rezension: Denn zum Töten sind sie da

    Denn zum Töten sind sie da: Thriller (Howard-Caspar-Reihe 10) von [Andrew Holland]

    Denn zum Töten sind sie da (Howard-Caspar-Reihe 10) 

    von Andrew Holland

    Inhalt

    Er liebt seine Puppen, wenn sie aussehen, wie die toten Frauen aus seinen Videos.

    Washington D.C. wird von einer entsetzlichen Mordserie erschüttert. Man nennt ihn den Doll-Killer – eine unmenschliche Bestie, die längst ihr nächstes Opfer im Visier hat.
    Seine Signatur: Er richtet die Leichen wie Puppen her, die er an den Fundorten mit der Umgebung verschmelzen lässt. Seine sadistischen Fantasien steigern sich mit jeder Bluttat und er scheint den Ermittlern immer einen Schritt voraus.
    Mit einem perfiden Plan wird er das FBI überlisten, wenn ihn niemand aufhält.

    Howard Caspar jagt mit seinem Team einen skrupellosen Serienmörder, der seine blutigen Spuren extrem gut zu verwischen weiß.
    Bis der Killer dem FBI-Agenten zu nah kommt.
    Viel zu nah …

    Meine Meinung

    Püppchen

    Messerklingen so glänzend und scharf,

    eure Haut so weich,

    die Augen voller Angst,

    der Mund vertummt,

    euer Körper ganz verkrampft,

    und doch so schön.

    Meine Begierde ist unaufhaltsam.

    Das Blut, es rinnt langsam aus euch heraus,

    die Atemzüge werden ruhiger.

    Und bald, da werdet ihr unsterblich sein,

    meine geliebten Püppchen.

    by Annika Schmidt

    Mit diesem Gedicht startet der 10.Band der Howard Caspar Reihe von Andrew Holland. Wer den Autor und seine Bücher schon kennt, sollte sich auch dieses Werk nicht entgehen lassen.

    Ich durfte noch die “ Directors Cut “ Version lesen. Leider musste der Anfang des Buches etwas entschärft werden, da es sonst in einer anderen Kategorie gelandet wäre. Im ersten Kapitel tauchen wir direkt in die Gedanken des Täters ein, bekommen einen guten Einblick in sein krankes Gedankengut. Die ersten Seiten reichten bei mir schon aus, um mir die Nacht um die Ohren zu schlagen 🙂 Ich konnte den E-Reader einfach nicht mehr aus der Hand legen.

    Der Schreibstil, gewohnt flüssig und ohne viel Geschnörkels, nahm mich direkt für sich ein. Der Täter erzählt aus seiner eigenen Perspektive, was ich persönlich immer wieder faszinierend finde, denn so kann man sich als Leser perfekt in den Täter hinein versetzen.

    Die Charakterisierung des Täters hat mich zu gleichen Teilen fasziniert wie auch abgestoßen. Howard Caspar hat mich dieses mal auch sehr überrascht, denn er zeigte eine Seite von sich, die mir vorher nicht aufgefallen ist. Er zeigt seine sehr verletzliche Seite, die durch die Geburt von Liza wieder zum tragen kommt.

    Neben der enormen Spannung, den teils ekelerregenden Einblicke in die Gedankenwelt des Täters und einem fiesen Ende, bleibt mir am Ende nur noch eines zu sagen. Chapeau, Andrew Holland, auch mit dem 10. Band der Reihe, hast du es wieder geschafft mich zu fesseln. Sehr gerne vergebe ich eine klare Empfehlung und 5 *

  • Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Meereskalt

    #netgalleyde #Meereskalt

    Meereskalt

    von Elias Haller

    Amazon Publishing Deutschland

    Link zum Buch:

    https://amzn.to/34wUcqS

    Inhalt

    Der Herbst an der Ostseeküste beginnt mit einem dramatischen neuen Fall für Silber und Finkel.

    Bei einer privaten Feier auf der Insel Rügen herrscht ausgelassene Stimmung, bis die Gastgeber bemerken, dass ihre Kinder Finn und Frieda verschwunden sind. Da der Familienvater Landtagsabgeordneter ist, werden umgehend die erfahrenen Kommissare Hardy Finkel und Greta Silber mit der Vermisstensuche beauftragt.

    Mitten auf dem Meer werden in einem Ruderboot zwei Kinder geborgen – eines ist tot, das andere schwer traumatisiert. Die Ermittler bringt das auf eine grausame Spur zu weiteren Verbrechen …

    Meine Meinung

    Mit dem 3.Band um die Kommissare Greta Silber und Hardy Finkel sorgt Elias Haller wieder für grandiose Spannung an der Ostsee. Die Unternehmerkinder Finn und Frieda sind spurlos verschwunden. Ein Schiff, stößt in der Nacht auf ein Boot, das im Wasser treibt. Was die Besatzung zu sehen bekommt, lässt selbst den stärksten Seemann zusammenbrechen. Auch die Ermittler werden diesen Anblick so schnell nicht mehr vergessen…..

    Auch ich wurde ins kalte Wasser geschmissen und völlig fassungslos zurück gelassen. Ich habe das Buch denk Netgalley als Ebook voralesen dürfen, innerhalb von ein paar Stunden hae ich es regelrecht inhaliert. Elias Haller, schafft es immer wieder sich selbst zu Überteffen, eine Schippe an Grausamkeiten obendrauf zu legen, die den Leser so fesseln, das ein entspanntes lesen schier unmöglich ist. Die aufgebaute Spannung wird durch geniale Wendungen enorm hochgepeitscht. Haller hat mich auch dieses mal wieder an der Nase herumgeführt. Dachte ich doch tatsächlich, den Täter entlarvt zu haben, wurde ich zum Schluss eines besseren belehrt :).

    Fazit

    Ein spannender Thriller der mit seinem psychopathischen Täter für jede Menge Nervenkitzel sorgt. Von mir eine klare Leseempfehlung und 5*