• Allgemein

    Ein Tag Mallorca mir Autorin Elke Becker

    AUF DEN SPUREN VON TONI MORALES

    Bearbeiten

    Gestern ist das neue Buch von Elena Bellmar/Elke Becker im Pendo Verlag erschienen. Toni Morales und die Töchter des Zorns, ein Mallorca Krimi, der die schöne Insel zum Tatort macht.

    Letztes Jahr im September, bin ich für euch nach Mallorca geflogen, um mich mit Elena zu treffen und die Insel auf den Spuren von Comandante Toni Morales zu erkunden. Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen machten wir uns mit dem Cabrio auf den Weg.

    Das erste Ziel war Palma. Neben der wunderschönen Kathedrale schauten wir uns Tonis Arbeitsplatz von außen an.

    Polizeipräsidium Palma
    Hier Frühstückt Toni gerne
    Kathedrale Palma

    Von Palma aus, ging es weiter nach Porto Portales, zum Yachthafen. Oh mein Gott, was hätte ich dafür gegeben, einmal auf so einer Yacht über das Meer zu schippern. 

    Yachthafen
    Hier ist Toni auch zu finden
    Cafe am Hafen
    Neben schönen Shops findet hier der Weihnachtsmarkt von Portals seinen Platz im Dezember

    Unser nächstes Ziel war Paquera. Dort haben wir einen weiteren Handlungsort besucht. Auf nicht ganz legale Weise  schauten wir uns eine wunderschöne Residenz für ältere Menschen an. Wenn ich mal im Lotto gewinne, möchte ich genau da meinen Lebensabend verbringen.

    Herrlicher Ausblick auf das Meer
     Was hier wohl passiert ist?
    Hier lässt es sich aushalten
    Terrasse für die Bewohner und ihre Besucher

    Schnell weg, bevor wir noch erwischt werden  Unser nächstes Ziel ist das Kloster Lluc, sehr gelegen in der Serra de Tramuntana. Leider begegnete uns kein Mönch, dafür fanden wir einen Ort, der Ruhe und Gelassenheit über uns brachte. Wenn ihr Urlaub auf Mallorca macht, dann solltet ihr euch unbedingt das Kloster ansehen. Hier findet man übrigens auch die schwarze Madonna  Vor lauter Faszination habe ich vergessen Bilder von der Schönheit des Gebirges zu machen.

    Vorplatz Kloster Lluc
    Lageplan
     Statue des Vaters Antoni Maria Alcover I Sureda bei Santuari de Lluc.
    Brunnen Innenhof Kloster Lluc
    Laubengang
    Eingang Kirche
    Schwarze Madonna “ Mare de Déu de Lluc, die „Gottesmutter

    Ein Ausflug hierher lohnt sich auf jeden Fall. Wundersame Ruhe umfängt einen, und lässt die Last des Alltages abfallen. Weiter ging es dann an das Cap Formentor.

    Ganz hoch sind wir nicht gefahren. Zu viele Besucher und Busse auf der engen Straße

    Einen leckeren Kaffee, Tapas und ein tolles Gespräch genossen wir bei Meerblick in Alcudia.

    Bevor wir uns dann zu einem leckeren Abendessen in die Mühle machten, gönnen wir uns einen Sundowner mit Blick auf die Kathedrale und das Meer in einer Beachbar.

    Beachbar mit Blick zur Kathedrale

    Zum Abschluss noch ein paar wundervolle Bilder der Insel und ihrer Schönheit.

    Vielen lieben Dank für diesen wundervollen Tag, liebe Elke/Elena. Liebe Follower, ich hoffe ihr tolle Einblicke, lasst mir gerne ein gefällt mir oder auch einen Kommentar hier.

  • Belletristik,Roman,liebe,Selbstfindung

    Rezension: only you

    only you

    von Heike Ribguth 

    Inhalt

    Nach ihrem abgeschlossenen Medizinstudium träumt Julie von allen möglichen Dingen, bloß nicht von Typen mit harten Muskeln und großer Klappe. Und schon gar nicht von einem Macho, der als Profifootballer in der National Football League spielt. Sie muss dem Geheimnis ihrer verstorbenen Mutter auf den Grund gehen und ihren verloren geglaubten Vater finden. Doch der letzte Brief von ihm, auf dem seine Adresse steht, ist viele Jahre alt. Julie riskiert es trotzdem, sich in den nächsten Flieger in die USA zu setzen, um ihn zu suchen. Blöd nur, dass das einzige erschwingliche Strandhaus in Newport Beach genau dem Typen gehört, dem sie gleich bei der ersten Begegnung wegen seiner Unverschämtheiten an die Gurgel springen will.

    Meine Meinung

    In “ only you “ begleiten wir Julie auf der Suche nach ihrem Vater. Ihr Weg führt sie in die USA nach Newport Beach. Über AirBnB mietet sie ein günstiges Cottage, direkt am Pazifik. Einziger Haken dabei ist, das sie sich um den Sohn der Vermieterin kümmern soll. Was Julie jedoch nicht weiß, das augenscheinliche Kind, ist ein ganzer Kerl. Ob sie den Aufgaben und vor allem den Gemeinheiten von Conner standhalten kann, und auch ihren Vater findet, das lest ihr am besten selbst.

    Schon die ersten Seiten lassen erahnen, das es neben Romantik auch einiges an Humor, aber auch Dramatik geben wird. Der gewohnt flüssige Schreibstil der Autorin, zog mich schnell in seinen Bann. Heike Ribguth vereint in ihrem Buch, Liebe und Drama, Humor und Ernsthaftigkeit, aber auch ein Familiengeheimnis, das es zu lüften gilt. Julie ist eine sehr sympathisch gezeichnete Protagonistin, deren Gefühlswelt direkt auf mich als Leser übertragen wurde. Conner, das vermeintliche Kind, ist eigentlich Profisportler, der aufgrund eines Unfalls auf Hilfe angewiesen ist. Nach außen ein echtes Ekelpaket, aber in seinem Innern ein sanftes Lämmchen. Auch bei ihm gelingt es der Autorin, die Gefühle perfekt auf den Leser zu übertragen.

    Gerne habe ich Julie auf ihrem Weg begleitet. Konnte lachen, weinen und mich einfach völlig treiben lassen. Die Beschreibung des Settings, zauberte mir wundervolle Bilder vor Augen, das blaue Cottage am Meer, hat es mir dabei am meisten angetan. Von mir gibt es eine klare Empfehlung und 5 von 5* obendrauf.

  • Allgemein

    Abbruchrezension: Neuanfang mit Meerblick

    Neuanfang mit Meerblick

    Ein Nordsee-Roman

    von Birgit Schlieper

    Forever by Ullstein
    Ullstein Buchverlage

    Inhalt

    Wenn du denkst es geht nicht mehr, pack deine Sachen und fahr ans Meer! 

    Als Mareike ihren Freund mit einer anderen Frau erwischt, ist ihr klar, so geht es nicht weiter. Mit Patrick ist ein für alle Mal Schluss und mit ihrem ungeliebten Job auch! Mareike bewirbt sich für einen Job an der Nordseeküste. Sie will da arbeiten, wo andere Urlaub machen. Einmal am Meer angekommen, stellt sie jedoch fest, die Aufgabe ist schwerer als gedacht. Das Geld ist knapp, ihre Wohnung entpuppt sich als Ladenlokal und ihre Mutter geizt nicht mit Kritik an ihren Entscheidungen. Mareike, die bisher immer nur das getan hat, was alle von ihr erwartet haben, will endlich ihr Leben selbst bestimmen. Unterstützt wird sie dabei von Olli. Der hält sie zwar erst für seine verschollene Ex-Freundin, stellt aber schnell fest, dass Mareike dieser nur äußerlich gleicht. 

    Es wird Zeit für einen Neuanfang in der Liebe und ihrem Leben!

    Meine Meinung

    Betrogen vom Partner und in einem Job der sie nicht glücklich macht, strebt Mareike einen Neuanfang an der Nordsee an. Das ein Neuanfang nicht unbedingt ein Zuckerschlecken ist, merkt Mareike sehr schnell…

    Ich muss gestehen, dass ich mich hier rein vom Cover hab leiten lassen, eigentlich ist das ja gar nicht meine Art, doch es gibt ab und an auch mal solche Ausrutscher. Das ein tolles Cover noch lange keinen mitreissenden Roman macht, konnte ich hier mal wieder selbst erleben. Der Einstieg in die Geschichte, gestaltet sich sehr holprig. Dazu kommt, das Mareike und ich, nicht miteinander warm werden konnten. Ihre naive, teils auch aufdringliche Art, ließ mich mehr als einmal hart durchatmen. Ok, dachte ich, es kann eigentlich nur besser werden, doch weit gefehlt. Olli, der Mareike ständig als seine verschwundene Ex bezeichnete, das ging mir dann doch extrem auf den Keks. Statt dem Kerl mal die Leviten zu lesen, lässt Mareike das einfach so über sich ergehen. Das war leider zu viel für mich und meine Nerven. Leider kann ich hierfür keine Empfehlung aussprechen.

  • Allgemein

    Rezension: Layla Heldin auf vier Pfoten

    #NetgalleyDE

    Layla

    Heldin auf vier Pfoten

    von Uwe Krauser

    Shaker Media

    Inhalt

    Erlebe eine lustige, herzzerreißende und spannende Zeitreise mit Streunerin Layla, die das Leben ihrer neuen Familie für immer verändert.

    Zusammen mit der aufgeweckten Erzählerin Phoebe geht sie durch dick und dünn. Sie lernt, dass auch Menschen eine gute Portion Dosenfutter durchaus zu schätzen wissen und Chihuahuas nicht unbedingt für den Polizeidienst geeignet sind. Auf ihrem steinigen Weg erfahren Hunde wie Menschen, dass wahre Freundschaft Berge versetzen kann.

    Meine Meinung

    Ich kenne den ersten Band rund um Hündin Phoebe nicht, dennoch hat mir bei Laylas Geschichte nichts gefehlt. Erzählt wird die Geschichte aus Sicht von Phoebe. Humorvoll, Herzbewegend und zum nachdenken anregend.

    Laylas Leben als Straßenhund ist Vergangenheit. Sie hat in Bodenmais ein wundervolles zuhause gefunden, tierische Kumpels und Dosenöffner, die ihr die schönen Seiten des Lebens zeigen. Der Autor schreibt so anschaulich und bildhaft, das ich dass Gefühl hatte, alles aus nächster Nähe zu erleben. Mit jeder Zeile die man liest, spürt man die unbändige Liebe von Uwe und Oliver zu ihren Tieren. Da wird es mir als Tierliebhaber warm ums Herz. Mit Humor erzählt uns Phoebe von den Abenteuern, aber auch Ängsten die Layla durchlebt hat. Wir tauchen ein in den Alltag des Hotels, treffen auf Gäste und erleben so manch spannende Situationen mit Layla und Phoebe. Humorvoll, herzzerreißend und voller Liebe, ein Buch, das man unbedingt gelesen haben muss. Gerne vergebe ich 5 von 5*

  • Belletristik, Roman, Frauenliteratur, Unterhaltung

    Rezension: Rugenträume und Meeresrauschen

    Rügenträume und Meeresrauschen: Ostsee-Roman von [Evelyn Kühne]

    Rügenträume und Meeresrauschen

    von Evelyn Kühne  

    Inhalt

    Die Familienpension muss gerettet werden – das ist den ungleichen Schwestern Hanna und Emma klar. Doch das Geld wird knapp und die Lage schwieriger, als plötzlich der rätselhafte Pensionsgast Sascha auftaucht …

    Gegensätzlicher könnten Hanna und ihre Zwillingschwester nicht sein: Während Emma durch die Weltgeschichte reist und ihr Leben genießt, führt Hanna gemeinsam mit dem Vater eine kleine Pension auf Rügen. Sie hält die Stellung im Gästehaus, obwohl dieses kurz vor dem Aus steht und ihr Vater zudem noch an Alzheimer erkrankt ist.

    Von maritimer Leichtigkeit und Romantik kann Hannah nur träumen, als plötzlich Sascha, der neue Gast aus Hamburg, auftaucht und Hanna ordentlich den Kopf verdreht. Doch bald wird ihr klar, dass er ganz andere Intentionen verfolgt, als sie bisher dachte …

    Meine Meinung

    Da in diesem Jahr all unsere geplanten Urlaube nicht stattfinden konnten, hole ich mir eben Urlaub ins Haus. Evelyn Kühne versteht es, mich jedesmal aus dem Alltag abzuholen und an die Ostsee zu entführen. Sie zauberte mir das Meer, den Strand und die Schönheit Rügens vor Augen. Schnell fühlte ich mich im “ Strandkieker “ heimisch, auch wenn das Gästehaus etwas in die Jahre gekommen ist, so macht Hanna dies, mit ihrer ganzen Art alles wieder wett.

    Kaum hatte ich die ersten Seiten gelesen, war ich auch schon wie von Zauberhand in Glowe. Der flüssige Schreibstil trug dazu bei, das die Seiten nur so dahinflogen. Hanna, die die Leitung der Pension nach der Alzheimer Erkrankung ihres Vater übernommen hat, ist ein wundervoll gezeichneter Charakter. Schnell habe ich sie in mein Herz geschlossen, ihre Gedanken aufgenommen und mit ihr auf eine Lösung für all die Probleme gehofft. Als dann ein neuer Gast auftaucht und sich auch noch länger bei Hanna einmietet, erscheint ein kleines bisschen Hoffnung in ihr…. Auch Emma, ihre Schwester, steht unverhofft vor der Tür und bietet ihre Hilfe an…. ob der Strandkieker gerettet werden kann und was es mit dem Gast aus Hamburg auf sich hat, dürft ihr selbst lesen….

    Mein Fazit

    Eine Geschichte, wie sie das Leben schreiben könnte. Viel Gefühl und vor allem Tiefgang regen an zum nachdenken. Rügen wird dem Leser in all seiner Schönheit vor Augen geführt. Man hört das Meer rauschen und schmeckt das Salz auf den Lippen. Von mir gibt es eine klare Empfehlung und 5 von 5*

    Danke liebe Evelyn.

  • Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Bluthölle

    Bluthölle: Thriller ( Hunter-und-Garcia Band 11) 

    von Chris Carter

    Inhalt

    Taschendiebin Angela Wood hatte einen guten Tag. Sie gönnt sich einen Cocktail, als ihr in der Bar ein Gast auffällt, der sich rüpelhaft benimmt. Um ihm eine Lektion zu erteilen, stiehlt sie seine teure Ledertasche. Ein schwerer Fehler, die Tasche enthält nichts Wertvolles, nur ein kleines Notizbuch. Ein Albtraum beginnt. Das Buch enthält Skizzen und Fotos von 16 Folter-Morden. 16 Polaroids der Opfer, 16 DNA-Analysen. In Panik schickt Angela das Buch an das LAPD, wo Robert Hunter und Carlos Garcia sofort erkennen, dass der sadistische Täter ein Experte sein muss. Das ist ihr einziger Hinweis. Eine blinde Jagd beginnt, bis der Killer Hunter ein Ultimatum stellt.

    Meine Meinung

    Kaum durfte ich den 11. Band rund um Hunter und Garcia in den Händen halten, war er er auch schon wieder ausgelesen. Zu Beginn hat Chris Carter ein sehr persönliches Vorwort verfasst, dass mich unendlich berührt hat.

    Der neue Fall für Hunter und Garcia bietet neben enorm hohem Spannungsfaktor auch wieder perfekten Thrill mit Gänsehautgarantie. Auch hier fesselt Carter seine Leser wieder mit kurzen, knackigen Kapitel und Cliffhanger. Man ist kaum in der Lage das Buch aus der Hand zu legen. Carter hält sich beim schreiben nicht mit großen Umschreibungen auf, präzise bringt er auf den Punkt, was gesagt werden muss. Die Charaktere sind wie immer ausgereift und sehr gut beschrieben. Nach Lucien Folder bekommt Hunter es mit einem neuen psychopathischen Täter zu tun, geschickt werden einem Bilder in den Kopf gezaubert, die definitiv nichts für schwache Nerven sind. Für Garcia hätte ich mir mehr Raum gewünscht, irgendwie kam er dieses mal zu kurz. Hunter ist wie gewohnt sehr präsent.

    Fazit

    An Spannung kaum zu übertreffen. Carter ist für mich ein echter Thrillergott. Immer wieder schafft er es, mich von der ersten Seite an zu packen. Die kurzen Kapitel samt Cliffhanger sowie perfekt eingelegten Wendungen, sorgen für eine düstere Atmosphäre und geniale Gänsehautmomente. Gerne vergebe ich eine klare Leseempfehlung und 5 von 5*

    Danke an den Ullstein Verlag und #NetgalleyDE

  • Allgemein

    Rezension: Dein Lächeln um halb acht

    Dein Lächeln um halb acht

    von Laura Jane Williams  (Autor), 

    Produktinformation

    • Taschenbuch: 336 Seiten
    • Verlag: Knaur TB; Auflage: 4. (2. Juni 2020)
    • Sprache: Deutsch
    • ISBN-10: 3426525437
    • ISBN-13: 978-3426525432

    Inhalt

    Was wäre, wenn du die Liebe deines Lebens jeden Morgen knapp verpasst?
    Normalerweise nimmt die Londonerin Nadia die 7:30-U-Bahn – es sei denn, sie verschläft oder übernachtet bei ihrer Freundin Emma oder es kommt eben sonst irgendetwas dazwischen. Schließlich ahnt Nadia nicht, dass Daniel jeden Morgen auf sie wartet, seit er sie in einem mit Kaffee bespritzten Kleid gesehen und sich nicht getraut hat, sie anzusprechen. Dann entdeckt Nadia eines Tages eine Anzeige in der Zeitung: »An die hinreißende Frau mit den Kaffee-Flecken auf dem Kleid: Ich bin der Typ, der immer in der Nähe der Tür steht und darauf hofft, dich wiederzusehen. Lust auf einen Drink?«
    Nach einer schweren Enttäuschung glaubt Nadia nicht mehr so recht an die Liebe, trotzdem stimmt sie nach einigem Zögern einem Treffen in einer Bar zu. Doch kurz bevor sie eintrifft, wird Daniel zu einem familiären Notfall gerufen …

    Wie Daniel und Nadia einander in London immer wieder um Haaresbreite verpassen, erzählt die britische Autorin Laura Jane Williams ebenso romantisch wie amüsant. »Dein Lächeln um halb acht« ist eine moderne Liebes-Komödie, mit der Fans von Mhairi McFarlane oder Anna Bell viel Spaß haben werden.

    Meine Meinung

    Die Anzeige, mit der alles begann …

    »An die hinreißende blonde Frau in der Northern Line mit der schwarzen Designer-Handtasche und den Kaffeeflecken auf dem Kleid: Du steigst an der Angel Station ein, in den Halb-acht-Zug, immer an dem Ende nahe der Rolltreppe und immer in Eile. Ich bin der Typ, der in der Nähe der Türen deines Waggons steht und hofft, dass heute ein Tag ist, an dem du nicht verschlafen hast. Lust auf einen Drink?«

    Eine witzig spritzige, sehr leichte Lektüre, die man zwischendurch mal schnell weglesen kann. Der Schreibstil ist einfach gehalten. Leider konnte mich die Story jedoch nicht abholen. Es beginnt witzig, schlägt jedoch ziemlich schnell in Langeweile um, da einfach nichts passiert. Die Protagonisten haben viel Potenzial, sind meines erachtens aber auch ziemlich einfach gestrickt. Zum Ende hin, nimmt das ganze nochmal einen witzigen Verlauf, und konnte damit auch punkten. Leider fehlt der Story das gewisse etwas. Vorhersehbar und stellenweise unrealistisch.

    Für zwischendurch mal ganz ok, wenn man jedoch eine tiefgehende Liebesgeschichte erwartet, dann sollte man zu etwas anderem greifen. Ich vergebe 3*

  • Belletristik,Liebe,Romantik, Herzensbuch,

    Rezension: „…über uns die Dächer von Rom „

    … über uns die Dächer von Rom

    von Jani Friese  (Autor) 

    Produktinformation

    • Format: Kindle Ausgabe
    • Dateigröße: 1824 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 249 Seiten
    • Verlag: Zeilenfluss (11. August 2020)
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch
    • ASIN: B08FDNBS5D

    https://amzn.to/3agpQJH

    Inhalt

    Sofia erfüllt sich ihren langersehnten Traum: eine Reise nach Rom. Dort lernt sie den charmanten Bildhauer Adriano kennen, der ihr nicht nur den Kopf verdreht, sondern auch ihrem verstorbenen Freund Noah zum Verwechseln ähnlich sieht.

    Während ihres Urlaubs in der ewigen Stadt begegnet Sofia dem charmanten Bildhauer Adriano. Er zeigt ihre sein Rom und führt sie zu romantischen Plätzen und durch Ruinen längst vergangener Tage. Die beiden kommen sich näher, aber sein ständiges plötzliches Verschwinden und die Ähnlichkeit zu ihrem verstorbenen Freund Noah stellen Sofia vor ein Rätsel. Als auch noch unerwartet Adrianos Vater auf der Bildfläche erscheint, ist das Chaos perfekt.

    Wird Sofia nun endlich herausfinden, was Adriano zu verbergen versucht?

    Meine Meinung

    ….und wieder einmal hat mich Jani Friese abgeholt und mitgenommen auf eine gedankliche Reise. Dieses mal führt die Autorin ihre Leser nach Rom, die ewige Stadt. Schon mit dem Prolog rollten ie ersten Tränchen bei mir und es sollten nicht die letzten sein. Der flüssige Schreibstil und die bildgebende Beschreibung des Settings, ließen mich dem Alltag entfliehen, an der Seite von Sofia wandelte ich durch Rom, verliebte mich in Adriano und wollte am liebsten nicht mehr aus der Geschichte auftauchen. Ich selbst war noch nie in Rom, doch nach dem lesen fühlte ich mich, als würde ich die Stadt persönlich kennen.

    Mit Sofia und Adriano hat Jani Friese zwei wundervolle Protagonisten erschaffen, die sehr authentisch und lebendig , ja unglaublich echt auf mich wirkten. Ich konnte mich in Sofia hineindenken, habe mit ihr gelitten, geliebt und gelebt. Auch Adriano öffnete sich mir nach und nach. Jede Gefühlsregung konnte ich körperlich nachempfinden, zum Teil schmerzlich, aber auch mit ganzem Herzen. Auch in dieser Geschichte steckt ein ernster Hintergrund. Organspende, ein Thema mit dem ich mich schon oft befasst habe, jedoch nie zu einem zufriedenstellenden Ergebnis für mich gekommen bin. Doch nach diesem Buch weiß ich, was ich zu tun habe.

    Mein Fazit

    Jani Friese hat es wieder einmal mehr geschafft mich komplett zu flashen. Wer bisher nicht an das Schicksal geglaubt hat, wird es spätestens jetzt tun. „…und über uns die Dächer von Rom “ ist eine sehr emotionale, fesselnde Liebesgeschichte, mit ernstem Hintergrund. Ich vergeb sehr gerne eine klare Empfehlung und 5 von 5*

    Danke an Jani Friese und den Zeilenfluss Verlag.

  • Allgemein

    Nominiert für den Buchblog – Award 2020

    Auch in diesem Jahr wurde ich wieder für den Buchblog Award Nominiert. Vielen Dank dafür. Leider schaffen es reine Belletristik Blogs scheinbar nie, zu gewinnen, so meine Erfahrung der letzten 3 Jahre. Vielleicht können wir ja in diesem Jahr das Ruder einmal herumreißen 🙂

    Nominiert bin ich mit meinem Blog und meiner Facebook Seite Susis und Francis Leseecke https://www.facebook.com/susisleseecke.

    Schauen wir mal, ob und das Glück hold ist.

  • Allgemein,  Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Mordfinsternis

    Mordfinsternis: Psychothriller (Dr. Evelin Wolf und Alex Gutenberg 1) 

    von Roxann Hill  (Autor), Paul Wagle (Autor) 

    Produktinformation

    • Format: Kindle Ausgabe
    • Dateigröße: 5200 KB
    • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 457 Seiten
    • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
    • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
    • Sprache: Deutsch
    • ASIN: B08DVC7VVR

    Link zum Buch:

    https://amzn.to/2DtbZEg

    Inhalt:

    Niemand ist ohne Schuld.

    Eine Mondfinsternis legt sich über Hamburg und taucht Häuser und Straßen in ein unwirkliches Licht. Im Nobelstadtteil Blankenese werden vier Männer im Souterrain einer Villa bestialisch ermordet. Nur die Enkelin des Eigentümers überlebt das blutige Massaker. Schwer traumatisiert und völlig apathisch wird die junge Frau inmitten der Toten sitzend aufgefunden. Sie kann sich an nichts mehr erinnern.
    Oberstaatsanwalt Alex Gutenberg, der selbst mit privaten Herausforderungen zu kämpfen hat, bittet die LKA-Kriminalpsychologin Dr. Evelin Wolf um Unterstützung.
    Als es Evelin gelingt, zu den verschütteten Erinnerungen der Zeugin Stück für Stück vorzudringen, beginnen sie und Alex nicht nur die Motive für das Massaker zu erahnen, sondern auch das unvorstellbare Ausmaß an Grausamkeit und Verderbtheit, das sich dahinter verbirgt.
    Und Alex sieht sich unversehens mit seiner eigenen schuldbeladenen Vergangenheit konfrontiert…

    Meine Meinung:

    Was war ich gespannt auf das Buch von Roxann Hill und Paul Wagle. Roxann zählt zu meinen Stammautoren, Paul kannte ich bis dato nicht. Meine anfänglichen Sorgen das dass Buch meine Erwartungen nicht erfüllen kann, wurde schon auf den ersten Seiten zerschlagen. Hier hat sich ein Autorenduo gefunden, das perfekt miteinander harmoniert.

    Schon der Einstieg in “ Mordfinsternis “ ist geprägt von einer Spannung, die sich hält bis zum fulminanten Showdown. Hervorheben möchte ich hier ganz klar Oberstaatsanwalt Alex Gutenberg und Dr. Evelin Wolf, die Protagonisten. Selten trifft man auf solch ausgereifte und genial charakterisierte Protagonisten, die einem von ersten Moment an sympathisch sind. Neben den eigentlichen Ermittlungen, erfahren wir einiges rund um Alex und Evelin aus ihrem privaten Hintergrund, was sich sehr gut in die Geschichte integriert, ohne die Spannung zu unterbrechen.

    Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Erzählt wird aus zwei Perpektiven. Evelin erzählt in der Ich – Form , Alex Rolle wird vom Erzähler übernommen. Auf diese Weise bekommt man sehr gute Einblicke in die Gedankenwelt der Protagonisten. Geschickte Wendungen, gepaart mit Einblicken in die grausamen Tiefen der menschlichen Psyche, sowie Dramatik, sorgen für so manchen Gänsehautmoment. Für mich ein rundum gelunger Psychothriller, dem es an nichts fehlt.

    Gerne vergebe ich ein klare Empfehlung und 5 von 5*

    Über die Autoren

    Portraitfoto Roxann Hill
    Bestsellerautorin Roxann Hill
    Roxann Hill gehört mit weit über einer Million verkauften Büchern zu einer der erfolgreichsten Selfpublisher-Autorinnen im deutschsprachigen Raum. Ihre Romane sind regelmäßig unter den Spitzentiteln der Kindle-Charts sowie auf der BILD-Bestsellerliste zu finden. Sie arbeitet auch mit renommierten Verlagen zusammen. Ihre Bücher wurden in mehrere Sprachen übersetzt. Die in Brünn/Tschechien geborene Autorin lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und zwei Ridgeback-Hündinnen in Mittelfranken.

    Portraitfoto Paul Wagle
    Paul Wagle
    Paul Wagle wurde 1967 als Jüngster von zwölf Kindern in Wichita; Kansas geboren. Nach erfolgreichem Abschluss seines Philosophiestudiums an der University of Kansas engagierte er sich im Friedenscorps der Vereinigten Staaten in Ecuador. Er zog von Südamerika nach Europa. Seit über zwanzig Jahren lebt er mit seinen drei Kindern in Berlin.
    Paul Wagles Lebensstationen lesen sich wie ein Buch. Sie reichen von einem jugendlichen Unruhestifter an einer katholischen Schule im mittleren Westen Amerikas, der in seiner Freizeit mit Vorliebe auf fahrenden Autos surfte, über einen Nebelwaldbewohner, der von einem wilden Wasserfall mitgerissen wurde, bis zu einem Roadie, einem Reiseführer, einem kleinen Rädchen im Getriebe einer E-Commerce-Welthandelsfirma und schließlich zu einem literarischen Übersetzer. Sein überaus reicher Erfahrungsschatz fließt in seine schriftstellerische Arbeit mit ein.