Historischer Liebesroman

Rezension: Das Hospital der Hoffnung

Das Hospital der Hoffnung

von Tania Juste

Bastei Lübbe

Meinung

Ich liebe historische Romane, zwischen all den Thrillern, ist es jedes mal ein Genuss in eine andere Zeit abzutauchen, zu erfahren was sich in früheren Zeiten abgespielt hat, und wie welche ein Wandel sich bis heute vollzogen hat. “ Das Hospital der Hoffnung “ hat mich direkt vom Klappentext her angesprochen. Dank Netgalley und Bastei Lübbe durfte ich den Roman als Rezensionsexemplar lesen.

Der Schreibstil ist sehr gut und flüssig lesbar. Der Anfang konnte mich auch richtig begeistern. Man erfährt viel über den Bau des Sant Pau in Barcelona im Jahr 1892, lernt Lluis, eine Findelkind kennen, welches in einer Babayklappe abgegeben wurde und bei Dolores, seiner Amme und deren Tochter Maria aufwächst. Maria träumt davon, einmal Krankenschwester zu werden.

Leider greift mir die Autorin zu viele Themen auf, die irgenwann in ausufernde Beschreibungen übergehen, welche mir persönlich, einfach zuviel wurden. Bildhauerei, Homosexualität, und auch die Medizin, wollten für mich nicht so recht in das Bild rund um den Titel passen. Auch wenn ich mich gut in die Geschichte hineindenken konnte, waren es mir einfach zu viele Längen, die man hätte vermeiden können.

Fazit

Ein Buch das ich leider nur bedingt empfehlen mag. Durch die ausufernden Beschreiben, das aufnehmen mehrerer Themen, lässt längen entstehen und passt nicht mehr so recht zum vielversprechenden Titel. Ich vergebe 3 von 3 *

Klappentext

Barcelona, 1892: Der Bau eines neuen Krankenhauses, des Hospital de Sant Pau, begeistert die Stadtbewohner. Maria, die Tochter einer Amme, träumt davon, Krankenschwester zu werden. Ein Wunsch, mit dem ihre reiche Freundin Aurora sich nicht begnügt. Die Tochter eines angesehenen Arztes schreibt sich als erste Frau zum Medizinstudium ein – gegen den erbitterten Widerstand ihres eigenen Vaters. Und auch der junge Bildhauer Lluís, der in einem Waisenhaus aufgewachsen ist, hat große Pläne. Doch er birgt ein dunkles Geheimnis, das die drei auf schicksalhafte Weise verbindet …

Hallo und herzlich willkomen auf meiner Seite, mein Name ist Susanne, ich bin Baujahr 1973, lebe in Baden Würrtemberg und bin eine Leseratte durch und durch. Auf meiner Seite möchte ich euch meine gelesenen Bücher vorstellen, mit euch diskutieren und mich austauschen.

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: