• Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Meereskalt

    #netgalleyde #Meereskalt

    Meereskalt

    von Elias Haller

    Amazon Publishing Deutschland

    Link zum Buch:

    https://amzn.to/34wUcqS

    Inhalt

    Der Herbst an der Ostseeküste beginnt mit einem dramatischen neuen Fall für Silber und Finkel.

    Bei einer privaten Feier auf der Insel Rügen herrscht ausgelassene Stimmung, bis die Gastgeber bemerken, dass ihre Kinder Finn und Frieda verschwunden sind. Da der Familienvater Landtagsabgeordneter ist, werden umgehend die erfahrenen Kommissare Hardy Finkel und Greta Silber mit der Vermisstensuche beauftragt.

    Mitten auf dem Meer werden in einem Ruderboot zwei Kinder geborgen – eines ist tot, das andere schwer traumatisiert. Die Ermittler bringt das auf eine grausame Spur zu weiteren Verbrechen …

    Meine Meinung

    Mit dem 3.Band um die Kommissare Greta Silber und Hardy Finkel sorgt Elias Haller wieder für grandiose Spannung an der Ostsee. Die Unternehmerkinder Finn und Frieda sind spurlos verschwunden. Ein Schiff, stößt in der Nacht auf ein Boot, das im Wasser treibt. Was die Besatzung zu sehen bekommt, lässt selbst den stärksten Seemann zusammenbrechen. Auch die Ermittler werden diesen Anblick so schnell nicht mehr vergessen…..

    Auch ich wurde ins kalte Wasser geschmissen und völlig fassungslos zurück gelassen. Ich habe das Buch denk Netgalley als Ebook voralesen dürfen, innerhalb von ein paar Stunden hae ich es regelrecht inhaliert. Elias Haller, schafft es immer wieder sich selbst zu Überteffen, eine Schippe an Grausamkeiten obendrauf zu legen, die den Leser so fesseln, das ein entspanntes lesen schier unmöglich ist. Die aufgebaute Spannung wird durch geniale Wendungen enorm hochgepeitscht. Haller hat mich auch dieses mal wieder an der Nase herumgeführt. Dachte ich doch tatsächlich, den Täter entlarvt zu haben, wurde ich zum Schluss eines besseren belehrt :).

    Fazit

    Ein spannender Thriller der mit seinem psychopathischen Täter für jede Menge Nervenkitzel sorgt. Von mir eine klare Leseempfehlung und 5*

  • Belletristik, Roman, Frauenliteratur, Unterhaltung

    Rezension: Rugenträume und Meeresrauschen

    Rügenträume und Meeresrauschen: Ostsee-Roman von [Evelyn Kühne]

    Rügenträume und Meeresrauschen

    von Evelyn Kühne  

    Inhalt

    Die Familienpension muss gerettet werden – das ist den ungleichen Schwestern Hanna und Emma klar. Doch das Geld wird knapp und die Lage schwieriger, als plötzlich der rätselhafte Pensionsgast Sascha auftaucht …

    Gegensätzlicher könnten Hanna und ihre Zwillingschwester nicht sein: Während Emma durch die Weltgeschichte reist und ihr Leben genießt, führt Hanna gemeinsam mit dem Vater eine kleine Pension auf Rügen. Sie hält die Stellung im Gästehaus, obwohl dieses kurz vor dem Aus steht und ihr Vater zudem noch an Alzheimer erkrankt ist.

    Von maritimer Leichtigkeit und Romantik kann Hannah nur träumen, als plötzlich Sascha, der neue Gast aus Hamburg, auftaucht und Hanna ordentlich den Kopf verdreht. Doch bald wird ihr klar, dass er ganz andere Intentionen verfolgt, als sie bisher dachte …

    Meine Meinung

    Da in diesem Jahr all unsere geplanten Urlaube nicht stattfinden konnten, hole ich mir eben Urlaub ins Haus. Evelyn Kühne versteht es, mich jedesmal aus dem Alltag abzuholen und an die Ostsee zu entführen. Sie zauberte mir das Meer, den Strand und die Schönheit Rügens vor Augen. Schnell fühlte ich mich im “ Strandkieker “ heimisch, auch wenn das Gästehaus etwas in die Jahre gekommen ist, so macht Hanna dies, mit ihrer ganzen Art alles wieder wett.

    Kaum hatte ich die ersten Seiten gelesen, war ich auch schon wie von Zauberhand in Glowe. Der flüssige Schreibstil trug dazu bei, das die Seiten nur so dahinflogen. Hanna, die die Leitung der Pension nach der Alzheimer Erkrankung ihres Vater übernommen hat, ist ein wundervoll gezeichneter Charakter. Schnell habe ich sie in mein Herz geschlossen, ihre Gedanken aufgenommen und mit ihr auf eine Lösung für all die Probleme gehofft. Als dann ein neuer Gast auftaucht und sich auch noch länger bei Hanna einmietet, erscheint ein kleines bisschen Hoffnung in ihr…. Auch Emma, ihre Schwester, steht unverhofft vor der Tür und bietet ihre Hilfe an…. ob der Strandkieker gerettet werden kann und was es mit dem Gast aus Hamburg auf sich hat, dürft ihr selbst lesen….

    Mein Fazit

    Eine Geschichte, wie sie das Leben schreiben könnte. Viel Gefühl und vor allem Tiefgang regen an zum nachdenken. Rügen wird dem Leser in all seiner Schönheit vor Augen geführt. Man hört das Meer rauschen und schmeckt das Salz auf den Lippen. Von mir gibt es eine klare Empfehlung und 5 von 5*

    Danke liebe Evelyn.