• Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Seelen unter dem Eis

    Seelen unter dem Eis

    Psychothriller

    von Astrid Korten

    Piper Digital

    Klappentext

    Ein eindringlicher Psychothriller über die dunklen Seiten der Anziehungskraft und den Verrat aus Habgier von Bestseller-Autorin Astrid Korten
    »Wer von euch noch nie gesündigt hat, werfe den ersten Stein« (Joh. 8, 7)
    »Die Menschen um dich herum sind nun die reale Welt. Sie bestimmen, was die Wahrheit ist.«
    Nach dem Tod seiner Mutter spürt der erfolgreiche Werbe-Macher Tom eine Leere in sich, die er durch einen Lehrauftrag an der Universität zu füllen versucht. Dabei kommt es zur Konfrontation mit der Studentin Amal, die weder talentiert noch schön ist. Gegen seinen Willen verfällt Tom der seltsamen jungen Frau mehr und mehr und gibt zum ersten Mal die Zügel aus der Hand. Obwohl Amal oft irrationales Verhalten an den Tag legt, vermag sich Tom ihrem erotischen Sog nicht mehr zu entziehen und verstrickt sich immer mehr in diese außereheliche Affäre – bis sein Doppelleben zu einer Katastrophe führt …

    Meinung

    Wer Autorin Astrid Korten kennt, weiß dass sie sich gerne brisanten Themen widmet. So auch in “ Seelen unter dem Eis „.

    Tom Döbbe, Werbefachmann und Dozent an der Uni, sitzt im Todestrakt, auch “ Paradies “ genannt. Der Tod seiner Mutter, hat Tom in eine hüllenlose Leere gepackt, die er mit einem außerehelichen Verhältnis zu füllen versucht. Dies jedoch ist sein endgültiger Untergang….

    Ein Psychothriller, dersanft beginnt und nach und nach sein ganzes Ausmaß an menschlicher Abscheulichkeit Preis gibt. Animiert von Wachmann Goodman, beginnt Tom Döbbe, seine persönliche Geschichte nach und nach zu Papier zu bringen. Vergangenheit und Gegenwart werden hier perfekt miteinander kombiniert. Langsam setzt sich ein Bild zusammen, das mir so manchen Schauder über den Rücken gejagt hat. Die Autorin setzt hier weniger auf Thrill, dafür umso mehr auf die psychologischen Einblicke, die sich dem Leser in voller Breite offenbaren.

    Die Charaktere sind brilliant dargestellt. Man bekommt von jedem ein klares Bild vor Augen gezaubert. Zu viel möchte ich hier zwecks “ Spoilergefahr “ jedoch nicht verraten. Geschickt eingefügte Wendungen, machen es dem Leser nicht leicht, hinter die Fassade zu blicken.

    Fazit

    Wieder ein durchweg gelungener Psychothriller, der sich mehr auf der psychologischen Ebene abspielt. Astrid Korten spielt nicht nur mit den Gefühlen und Gedanken ihrer Protagonisten, auch der Leser wird zu einem Teil des großen Ganzen. Ein empfehlenswerter Psychothriller, dem ich guten Gewissens 5 von 5 * vergeben kann. Danke an ‚NetgalleyDE und den Piper Verlag

  • Belletristik, Roman, Frauenliteratur, Unterhaltung

    Rezension: Liebesrezept auf Friesisch

    Liebesrezept auf Friesisch: Liebesroman von [Anni Deckner]

    Liebesrezept auf Friesisch: Liebesroman 

    von Anni Deckner

    Erschienen im Zeilenfluss Verlag

    Inhalt

    Tierärztin Hanna ist in ihrer Ehe schon lange nicht mehr glücklich. Ihr Mann Ben ist so mit sich und seinem Job beschäftigt, dass er ihre Hilferufe, um die Ehe zu retten, nicht wahrnimmt. Zeit für Hanna, die Reißleine zu ziehen!

    Um Abstand zu gewinnen, verlässt sie schweren Herzens das gemeinsame Haus. Doch Ben interessiert das nur wenig. Verletzt von seiner Reaktion wendet sich Hanna von ihm ab.


    Als sie den Konditor Oliver kennenlernt, fühlt sie sich zum ersten Mal seit Langem verstanden und auch ihr Kollege Helge findet Gefallen an ihr. Trotzdem spürt sie, dass ihr etwas Grundlegendes fehlt. Als sich dann noch herausstellt, dass sie von Ben schwanger ist, steht Hanna vor einem Dilemma: Welcher der drei Männer ist nur der Richtige für sie?

    Meinung

    Gibt es ein Rezept für die Liebe? Diese Frage stellt sich Hanna. Obwohl sie Ben liebt, fehlt es ihr in ihrer Ehe an etwas, ihre Hilferufe scheinen an Ben abzuprallen und so entschließt sich die Tierärztin, ihren Mann zu verlassen, in der Hoffnung das er sie aufhält….

    Anni Deckner entführt uns an die Nordsee. So stürmisch wie die See, ist auch Hannas Gefühlsleben, welches uns die Autorin bildlich vor Augen zaubert. Der Schreibstil ist locker leicht, die Seiten fliegen nur so dahin. Hanna ist eine charakterstarke Persönlichkeit, die dennoch von Enttäuschungen im Leben geprägt ist. Das sich gleich zwei Männer um sie bemühen, zeigt ihr, das es mehr im Leben gibt, als das bisherige Nebeneinander her Leben mit Ben. Eine unerwartete Wendung jedoch, schmeißt alles noch über den Haufen. Wird Hanna ihr Glück doch noch finden?

    Fazit

    Ein gelungener Roman, der die Leser nicht kalt lässt. Ich persönlich hätte mir etwas mehr Bezug auf das Setting gewünscht. Auch ein zwei Rezepte, gerade in Bezug auf Olivers Beruf als Konditor, hätten sicher Platz gefunden, gerade im Bezug auf den Titel. Doch das ist nur mein eigenes empfinden.

    Gerne vergebe ich 4 von 5 * und eine klare Leseempfehlung.

    Danke an den Zeilenfluss Verlag und Anni Deckner.

  • Märchenadaption, Moderne Märchen

    Rezension: Die Chroniken von Alice – Die schwarze Königin

    Christina Henry

    Die Chroniken von Alice – Die Schwarze Königin

    Inhalt

    Alice hat den Kampf gegen den Wahnsinn gewonnen – vorerst. Sie hat die Schandtaten des Kaninchens sowie den Blutdurst des Jabberwocks überlebt und will nun ein Versprechen einlösen: Jenny, die Tochter ihres Freundes Hatcher, zu finden. Doch Alice und Hatcher erwartet der nächste Albtraum. Sie müssen in das Reich der verrückten Weißen Königin vordringen, wo das wahre Spiel um das finstere Wunderland bereits begonnen hat. Jeder Zug führt Alice näher an ihre Bestimmung. Aber damit sie als Siegerin hervorgeht, muss sie nicht nur ihre neuen Kräfte zu beherrschen lernen, sondern herausfinden, was mit der rätselhaften Schwarzen Königin geschehen ist …

    Meinung

    Wie man das mittlerweile von mir gewohnt ist, habe ich natürlich den ersten Band nicht gelesen. Band zwei der Alice Chroniken, hat mich eher zufällig gefunden, denn eigentlich sind Märchenadaptionen nicht so mein. Aber egal.

    Alice und Hatcher begeben sich auf die Suche nach Jenny, Hatchers Tochter. Dazu müssen sie in das Reich der Weißen Königin um, zum ersten den Feind zu bekämpfen und zum zweiten um herauszufinden was mit der Schwarzen Königin passiert ist.

    Band Zwei scheint nahtlos an Band Eins anzuknüpfen. Es umfing mich gleich eine düstere Atmosphäre, welche mich die ganze Zeit umhüllt hat. Wie es so ist, wenn man mit dem falschen Band einer Reihe beginnt, fehlt einem jegliche Vorkenntnis. Von daher kann ich zu der Entwicklung der Charaktere, sowie der Story selbst, sehr wenig sagen. Nach den Meinungen anderer Leser zu urteilen, liegt mir nicht, deswegen fasse ich hier, meinen persönlichen Eindruck kurz und bündig zusammen.

    Der Spannungsaufbau ist gelungen, die Seiten fliegen nur so dahin, da man unbedingt wissen möchte, was mit der Schwarzen Königin passiert ist, und vor allem ob es Alice und Hatcher gelingt, dessen Tochter zu finden. Alice scheint über sich hinaus zu wachsen, während man von Hatcher kaum etwas mitbekommt. Das Ende jedoch fiel für mich leider etwas enttäuschend aus. Da hätte ich ehrlich gesagt mehr erwartet. Dennoch bin ich jetzt gespannt auf Band Eins und Band Drei welcher 2021 erscheinen soll.

    Gerne empfehle ich das Buch weiter, jedoch solltet ihr tatsächlich mit der Reihe von vorne beginnen 🙂 Von mir gibt es 4 von 5 *

  • Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Raum der Angst

    Raum der Angst

    Ein Escape-Room-Thriller

    von Marc Meller

    Ullstein Buchverlage

    Inhalt

    Ein geheimes Experiment. Acht Teilnehmer. Sieben verschlossene Räume. Und ein Killer in Spiellaune

    Er nennt sich Janus. Nach dem römischen Gott der Ein- und Ausgänge. Und er kommt in der Nacht. Still, heimlich. In dein Zuhause. Er betäubt dich, nimmt dich mit und schließt dich ein, in einen kalten, dunklen Raum. Um mit dir ein Spiel zu spielen. Sein Spiel. Ein Spiel voller Rätsel. Du hast nur eine Chance diesem Albtraum lebend zu entkommen: Du musst Janus‘ Spiel spielen – und gewinnen. Zum Glück bist du nicht allein. Du hast Mitspieler. Noch denkst du, dass das ein Vorteil wäre. Bis du begreifst: Dieses Spiel erlaubt nur einen Sieger, nicht mehrere, und die Verlierer werden sterben.

    Meine Meinung

    Sieben Personen begeben sich auf den Weg zu einem psychologischen Experiment zudem Professor Andreas Zargert aufgerufen hat. Die Prbanden sollen ein ausgeklügeltes Spiel testen, ähnlich einem Escape Room. Dafür winkt jedem eine schöne Summe Geld. Doch die Teilnehmer erreichen ihr Ziel nicht. Statt wie geplant an dem Spiel des Professors teilzunehmen, kämpfen sie jetzt ums überleben…..

    Hannah Preuss, erwacht benommen. Erst langsam wird ihr klar, das sie entführt wurde. Doch von wem, und vor allem warum?

    Getrieben vom flüssigen und detailreichen Schreibstils des Autors, war ich schnell in der Geschichte gefangen. Obwohl viele Protagonisten hier eine tragende Rolle spielen, fiel es mir nicht schwer am Ball zu bleiben. Neben den Geschehnissen im Escape Room, gibt es auch Einblicke in die Polizeiarbeit, die jedoch nicht in den Vordergrund gerückt wird. Die 8 “ gefangenen “ sind perfekt aufeinander abgestimmt, was dem ganzen nochmal einen speziellen Spannungsfaktor gibt. Jeder verfügt über eine spezielle Funktion, die beim lösen der Rätsel hilfreich ist, oder auch nicht.

    Mark Meller schaffte es, mir ein regelrechtes Kopfkino zu verschaffen. Ich konnte jeden Raum vor meinen Augen sehen, war gefangen in den Rätsel und wollte unbedingt helfen, diese zu lösen. Neben dem ungemein hohen Spannungsfaktor, bekommt man auch geniale Einblicke in die menschliche Psyche. Meine Nerven waren enorm angespannt, ich konnte das Buch kaum mehr aus der Hand legen. Geschickte Wendungen, machen es schwer, das ganze zu durchschauen.

    Ein enorm spannender Psychothriller, der definitiv nichts für schwache Nerven ist. Von mir gibt es eine Empfehlung und 5* für dieses ausgeklügelte Buch.

  • Belletristik,Liebe,Romantik, Herzensbuch,

    Rezension: Der hellste Teil der Nacht

    Der hellste Teil der Nacht von [Elja Janus]

    Der hellste Teil der Nacht 

    von Elja Janus  (Autor) 

    Inhalt

    Ich weiß, dass ich mich jetzt schrecklich verletzlich mache.
    Und doch … Fehle ich dir eigentlich nie? Würdest du nicht
    gern meine Stimme zu meinen Sätzen hören?

    Ich höre sie, murmelt er. Ich höre sie viel zu oft.

    Melinda und Simeon – zwei Autoren bei Instagram, die einander über eine Brücke aus tausenden von Worten immer näher rücken. Aus der Ferne tanzt sie mit ihm im Regen, und er lauscht dem Lächeln und den Tränen zwischen ihren Buchstaben.
    Doch wie gut kann man jemanden kennen, der einem nie begegnet ist? Und was ist, wenn einer von beiden ein Geheimnis hat, das mit einem Mal auch über ihre hellsten Nächte einen Schatten legt?

    Meine Meinung

    Ganz ehrlich? Ich weiß immer noch nicht wo ich anfangen soll. Vielleicht erst einmal damit, das Elja Janus eine wahre Wortzauberin ist. Jedes noch so kleine, vielleicht unbedeutende Wörtchen, bekommt in “ Der hellste Teil der Nacht “ eine so große Bedeutung, das man dieses Buch nicht nur einmal oder gar zweimal zur Hand nimmt. Bis zur Veröffentlichung habe ich es unglaubliche 5 mal gelesen und immer wieder etwas neues, für mich persönlich bedeutendes entdeckt.

    Man mag vielleicht auf den ersten Blick glauben, das es ein Buch ist, welches sich einfach mal so weg liest, da der Schreibstil einfach und flüssig wirkt, doch wie so oft im Leben, ist nichts wie es scheint. Hinter den Worten und zwischen den Zeilen, liegt der wahre Zauber verborgen, der einen umfängt, sobald man die erste Seite umblättert.

    Zum Inhalt selbst, muss euch der Klappentext reichen, denn ganz ehrlich? Man muss diesen Zauber einfach selbst spüren, und ja, es wird definitiv spürbar. Ich wurde durch die unterschiedlichsten Emotionen durchgejagt, mal sanft, mal hart und immer mit dem Spiegel meines eigenen Ichs vor Augen. So was geht nicht, denkt ihr jetzt bestimmt ? Oh doch, wenn es jemand schafft, seine Protagonisten absolut menschlich und lebendig darzustellen, dann Elja Janus.

    Ein philosophisches Meisterwerk, das man nicht in Worte packen kann. Man MUSS diese Geschichte einfach selbst spüren um zu verstehen.

    Von mir gibt es eine klare Empfehlung und eine Universum voller Sterne, die die Nacht noch heller strahlen lassen. Vielen Dank Elja Janus .

  • Allgemein,  Belletristik,Liebe,Romantik, Herzensbuch,

    Rezension: Zitronenduft und zarte Küsse

    Zitronenduft und zarte Küsse

    Liebe am Gardasee, Band 1

    von Lotte Römer

    Amazon Publishing Deutschland

    Inhalt

    Kim hat sich so sehr auf diesen Tag gefreut! Endlich würde ihr Chef ihre Beziehung offiziell machen. Doch stattdessen verkündet er bei der großen Präsentation, dass seine Frau schwanger ist. Enttäuscht flüchtet Kim in ein kleines Hotel am Gardasee, das von der warmherzigen Antonella betrieben wird.

    Im Casa Felicità entdeckt Kim sich ganz neu – und sie lernt Luca kennen, den Surflehrer mit den besonderen Augen, der ihr schon bald nicht mehr aus dem Kopf geht. Doch da taucht Dirk mit seiner Frau im Hotel auf …

    Meine Meinung

    Lotte Römer entführt uns in “ Zitronenduft und zarte Küsse “ vor die malerische Kulisse des Gardasees. Der Schreibstil lädt dazu ein, sich voll und ganz fallen zu lassen und der Leichtigkeit der Geschichte zu folgen. Die Autor hat das italienische Dolce Vita perfekt eingefangen und auf mich übertragen. Kennt ihr dieses Gefühl, das einem manchmal überkommt, wenn man schon einmal an einem Ort war, der in einem Buch eine Rolle spielt? So erging es mir mit diesem Buch. Plötzlich war ich wieder Kind, wanderte Hand in Hand mit Oma und Opa den See entlang, fasziniert vom Wasser und dem Blick auf die Berge. Ich hatte den Geruch von Pizza und Pasta in der Nase, sah in Antonella, der Hotelbesitzerin unsere “ Rosa „, die ihren Gästen jeden Wunsch von den abgelesen hat. Hach, Stunden könnte ich euch jetzt darüber erzählen, doch das würde den Rahmen sprengen.

    Lotte Römer verzaubert jedoch nicht nur mit dem wundervollen Setting, oh nein, auch ihre Protagonisten schleichen sich auf leisen Sohlen mitten ins Herz hinein. Authentisch und lebendig, fügen sich die Protagonisten in die Geschichte ein, jeder einzelne hat seinen ganz eigenen Charme. Man nimmt als Leser, die Gefühle und Gedanken direkt auf. Einfach gesagt, eine Herzerwärmende Story, die alles vereint, was einen guten Liebesroman ausmacht.

    Fazit

    Ja, wer mich kennt der weiß das ich ein großer Lotte Römer Fan bin. Ich liebe die Wortgewandheit, den Zauber der einem zwischen den Zeilen entgegen strahlt und dafür sorgt, das man für ein paar Stunden dem Alltag entfliehen kann. Mit leckerem Latte Macchiato und einer wundervollen Pasta, habe ich das italienische Flair genossen. Von mir gibt es eine ganz klare Empfehlung und 5* obendrauf.

    Danke an #NetGalleyde

  • Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Mädchenfang

    Mädchenfang

    Ein Angie-Pallorino-Thriller, Band 2

    von Loreth Anne White

    Amazon Publishing Deutschland

    Inhalt

    Detective Angie Pallorino auf einer lebensgefährlichen Spurensuche, die tief in die eigene Vergangenheit führt.

    An der Küste von Vancouver Island wird ein Kinderfuß angeschwemmt, der in einem lila Turnschuh steckt. Der grausige Fund ist ein Fall für James Maddocks und Angie Pallorino von der Mordkommission. Doch bevor sie die Ermittlungen aufnehmen können, wird die taffe Angie wegen ihrer wiederholten Alleingänge an den Schreibtisch verbannt. Lange hält sie es dort nicht aus, auch wenn sie dort die Ressourcen der Polizei nutzt, um endlich das Rätsel ihrer Herkunft zu lösen. Erst als ihre Spurensuche sich mit Maddocks’ Fall kreuzt, erkennt sie, dass die Wahrheit sie nicht nur ihren Job, sondern auch das Leben kosten könnte …

    Meine Meinung

    “ Mädchenfang “ ist bereits der 2. Teil der Angie Pallorino Reihe von Loreth Anne White, jedoch mein erstes Buch der Autorin. Ein wirklich spannender Thriller, der mich gut unterhalten konnte. Leider war mir jedoch Angie Pallorino unheimlich unsympathisch. Gerade in der momentanen Zeit, wo man sowieso gegen die Polizei hetzt, kommt eine Ermittlerin, die gerne Gewalt anwendet, stur und absolut nicht teamfähig ist, nicht gut an, zumindest bei mir. Zudem hat esmir an den Protagonisten an Tiefe gefehlt. Die Story und der Schreibstil selbst, sind ausgeklügelt und spannend. Ich fühlt mich gut unterhalten, auch wenn ich auf die detaillierten Beschreibungen der Umgebung hätte verzichten können, das hatte so ein bisschen den Beigeschmack von in die Länge ziehen.

    Fazit

    Ein generell spannender Thriller, der gut unterhalten kann, einziger Haken ist die gewaltbereite Ermittlerin, die mich persönlich abgestoßen hat. Ich vergeb eine bedingte Empfehlung und 3 von 5*

    Danke an www.netgalley.de und Amazon Publishing Deutschland

  • Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Kinderspiel

    Keine Beschreibung verfügbar.

    Kinderspiel (Amber Fearns London-Thriller 3) 

    von Denise Yoko Berndt  (Autor) 

    Inhalt

    Du hast über 9000 Instagram-Follower.
    Einer davon hasst dich.
    Und der hat jetzt dein Kind.

    Vor Jahren spielte Lavinia Johnstone in einer Soap mit, danach folgten diverse Reality-TV-Shows. Dann verschwand sie in der Versenkung. Doch jetzt steht Lavinia schlagartig wieder im Rampenlicht. Bei einem Spaziergang im Londoner Crystal Palace Park wurde Nica, ihre kleine Tochter, entführt. Nica, deren Fotos Lavinia in schönster Regelmäßigkeit öffentlich in den sozialen Medien geteilt hat. Wurde ihr dies nun zum Verhängnis?

    Als Ex-DCI Amber Fearns in den Fernsehnachrichten von der aufsehenerregenden Entführung erfährt, überlegt sie nicht lange. Sie will als externe Beraterin der Metropolitan Police bei der Aufklärung mithelfen.

    Schnell steckt Amber mittendrin in einem komplizierten Fall, in dem der schöne Schein alles ist. Lügt Lavinia, um ihr Image aufzupolieren? Was ist mit ihren Freunden und Kollegen? Hegt einer von ihnen einen so schrecklichen Groll gegen das TV-Sternchen, dass er oder sie Nica gekidnappt hat? 

    Nicht nur die Suche nach Nica, auch die Frage nach dem Motiv des Entführers gestaltet sich als äußerst schwierig. Schnell wird klar, dass die Ermittler mit Entführungsstatistiken nicht weiterkommen. Das Verschwinden von Nica Johnstone ist ein ganz besonderer Fall, der in kein Schema passt. 

    Wer hat Nica entführt? Und vor allem: warum?

    Meine Meinung

    Da ist er endlich, der dritte Teil der Amber Fearns Reihe von Denise Yoko Berndt. Dieses mal greift die Autorin ein Thema auf, welches aktueller nicht sein könnte. Wie man immer wieder selbst beobachten kann, nutzen gerade viele C-Promis ihre Kinder gerne dazu, um sich in den Sozialen Medien mehr Sichtbarkeit zu verschaffen. Wer likt nicht gerne ein hübsches Foto, mit einem Kind drauf? Welche dramatischen Folgen das haben kann, hat die Autorin in ihrem spannenden und mitreißenden Psychothriller zusammengefasst.

    Die kleine Nica wird entführt. Ex DCI Amber Fearns, erfährt davon in den Medien und stellt sich als externe Beraterin zur Verfügung. Zusammen mit ihrem Partner Danny, nimmt sie sich dem Fall an….

    Mit jedem Buch entwickeln sich nicht nur die Charaktere, nein auch die Autorin entwickelt sich mit. Gerade wenn es um Kinder geht, empfindet man Geschichten nochmal um einiges intensiver, zumindest ist dies mein persönliches Empfinden. Schon die ersten Seiten sind von einer Spannung geprägt, die sich durchweg oben hält. Der flüssige Schreibstil und die bildgebende Erzählweise, tragen dazu bei, das man sich schnell in der Story selbst wiederfindet. Man fiebert mit Danny und Amber mit, versucht die Hinergründe aufzudecken, doch scheinbar ist nicht so, wie es sein sollte.

    Geschickt führte mich die Autorin des öfteren auf die falsche Spur. Falsche Fährten werden gelegt deren Wendungen für ein Maximum an Spannung sorgen. Nebenbei ist man darauf gespannt, wie sich die Beziehung zwischen Amber und Danny wohl entwickeln wird, denn es ist spürbar, das sich zwischen den beiden etwas anbahnt. Auch in diesem Buch bringt Denise uns London wieder ein Stück näher, ich war zwar noch nie da, habe aber mittlerweile das Gefühl, das ich mich ohne Probleme zurechtfinden würde.

    Was soll ich sagen? Wieder ein genialer Thriller, dem es an nichts fehlt. Spannung mit viel Gänsehautmomenten, Charaktere die sich jedes mal weiterentwickeln und ein Thema, das sich viele zu Herzen nehmen sollten. Von mir gibt es eine klare Empfehlung und 5* oben drauf.

  • Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: ANvisiert: Team Gran Canaria

    ANvisiert: Team Gran Canaria von [Drea Summer]

    ANvisiert: Team Gran Canaria 

    von Drea Summer  (Autor)

    Inhalt

    – Ein Gong ertönte, wie bei einem Boxkampf. War das Spiel dieses Psychos vorbei? Doch was würde nun passieren? –

    Nachdem auf Gran Canaria zwei Jugendliche tot aus dem Meer geborgen wurden, engagiert eine besorgte Mutter die Privatermittler Sven und Jenny, um ihren Sohn zu observieren.
    Die Spur führt sie zu einer Clique, in die man nur nach lebensgefährlichen Mutproben aufgenommen wird.
    Doch dann verschwindet erneut ein Jugendlicher, und kurz darauf ein weiterer. Die Polizei vermutet dahinter einen geisteskranken Entführer.
    Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Auf der anderen Seite verbirgt sich ein uraltes, grausames Ritual, dessen Wurzeln Jahrzehnte in die Vergangenheit reichen.
    Letztendlich gerät Sven selbst ins Visier des Psychopathen. Wird er dem tödlichen Spiel entkommen?

    Meine Meinung

    Auch mit dem dritten Band rund um das “ Team Gran Canaria “ konnte mich Autorin Drea Summer wieder einmal völlig in den Bann ziehen. Die ersten Sätze reichten aus, um das Buch nicht mehr aus der Hand zulegen. Hier möchte ich einmal anmerken, das sich die Autorin mit jedem Buch selbst übertrifft. Erzählt aus unterschiedlichen Perspektiven, bekommt man als Leser geniale Einblicke. Egal ob Ermittler, Opfer oder Täter, jede Perspektive sorgt für gnadenlose Spannung und mächtig Gänsehaut. Mit ihrem flüssigen Schreibstil, den bildgebenden Beschreibungen und der herrlichen Kulisse Gran Canarias vor Augen, lässt Drea Summer den Thrill in die Köpfe ihrer Leser einziehen. Mit geschickte eingefügten Wendungen, hält die Autorin die Spannung auf einem sehr hohen Level. Neben sträubenden Nackenhaaren und Gänsehaut pur, gibt es auch einige Momente, die mich staunend zurückließen. Zum Ende hin fügen sich die gesammelten Puzzleteilchen in ein ganzes, man begreift erst dann richtig, was wirklich dahinter steckt. Mit einem gewaltigen Showdown, endet der dritte Teil für das Team Gran Canaria und ließ mich mal wieder geflasht zurück.

    Ein Thriller der hält was er verspricht. Spannung von der esten bis zur letzten Seite. Von mir gibt es eine klare Empfehlung und 5*

  • Belletritik,Roman,Humor,Liebe,Frauenroman

    Rezension: An Ocean Between Us

    #netGalleyDE

    An Ocean Between Us

    Roman

    von Nina Bilinszki

    Droemer Knaur

    Inhalt

    Was macht das Leben aus, wenn dein größter Traum zerstört wurde? Avery Cole will nichts anderes als Ballett tanzen, doch dann zerstört ein schwerer Autounfall ihren Lebenstraum. Sie wird nie wieder tanzen können. Am Boden zerstört beginnt Avery ein Studium am LaGuardia Community College – obwohl sie eigentlich gar nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll. Und dann begegnet sie in ihrer ersten Vorlesung auch noch einem Typen, der arrogante Kommentare über ihre Verletzung ablässt: Theo Jemison, dem gefeierten Star-Schwimmer des Colleges. Nur dumm, dass Schwimmen eine der wenigen Sportarten ist, die Avery mit ihrem kaputten Rücken noch bleiben. Und natürlich ist es ausgerechnet Theo, der ihren Kurs trainiert. Wohl oder übel verbringt sie mehr Zeit mit ihm und lernt eine völlig andere und viel nettere Seite von ihm kennen, die er sorgsam hinter der arroganten Fassade verbirgt. Doch als er sie plötzlich wieder von sich stößt, muss sich Avery fragen, wer der wahre Theo ist … »Eine berührende Liebesgeschichte über zweite Chancen und die Suche nach Plan B.

    Meine Meinung

    “ An Ocean Between Us “ ist der Auftakt zu einer neuen Reihe von Nina Bilinszki. Ich habe schon einige Bücher der Autorin gelesen, so durfte natürlich dieses nicht fehlen.

    Was, wenn dein Traum durch einen tragischen Unfall zerstört wird?

    Der Prolog beginnt mit Averys Unfall und bietet schon gleich gute Einblicke in die Gefühls und Gedankenwelt der jungen Frau. Schnell war ich in der Story drin und konnte das Buch erst zur Seite legen, als ich es beendet hatte. Der Schreibstil ist sehr flüssig, die Seiten fliegen einfach nur so dahin.

    Erzählt wird im Wechsel aus der Sicht von Avery und Theo, das vermittelt einen guten Einblick hinter die Köpfe der beiden. Theo, war mir zu beginn unsympathisch, sein arrogantes Gehabe hat mich fast zur Weißglut gebracht, bis zu dem Punkt, an dem sich offenbarte, das auch der junge Mann sein Päckchen zu tragen hat. Avery ist eine mutige junge Frau, die trotz ihres schweren Schicksals, den Mut nicht verliert. Beide werden authentisch und lebendig dargestellt. Die Autorin ließ mich ganz schön Achterbahn fahren, das auf und ab der Emotionen ließ mich regelrecht mitfiebern.

    Ein gelungener Auftakt zu einer neuen Reihe. Auch wenn die Story leicht vorhersehbar ist, kann ich das Buch dennoch mit gutem Gewissen empfehlen. Von mir gibt es 4 von 4 *

    Danke an NetGalley und die Verlagsgruppe Droemer Knaur.