• Belletristik, Roman, Frauenliteratur, Unterhaltung

    Rezension: Das wunderbare Weihnachtshotel

    Das wunderbare Weihnachtshotel

    Roman

    von Karen Schaler

    FISCHER Taschenbuch

    Zum Inhalt

    Haley Hanson, weiblicher Weihnachtsmuffel, arbeitet in einer Werbeagentur in Boston und flieht normalerweise um diese Zeit in die Karibik. Sie ist ehrgeizig, zur Partnerschaft in der Firma fehlt ihr nur noch der Etat einer Spielzeugfirma. Ihr Boss schickt sie ins »Christmas Camp« in ein Hotel in den Bergen, damit sie in Weihnachtsstimmung kommt. Sie will die Aktivitäten dort so schnell wie möglich abarbeiten, doch dann verliebt sie sich in den attraktiven Jeff, den Sohn des Besitzers. Als Jeff mitbekommt, dass Hayley seinem Vater geschäftlich unter die Arme greifen will, fühlt er sich von ihr verraten. Nun braucht es mehr als ein bisschen Weihnachtszauber, um die beiden zusammenzuführen.

    Meinung

    Da wird sogar der Grinch zum Weihnachtsfan…

    Ich will auch ins “ Christmas Camp “ sofort! Was für eine wundervolle Weihnachtsgeschichte. Wenn Stress und Hektik deinen Alltag bestimmen, bist du froh wenn du den ganzen Weihnachtsstress irgendwo im Urlaub von die abfallen lassen kannst. Genausp geht es der bezaubernden Haley Hanson. Sie lebt für ihren Beruf, noch mehr für die Partnerschaft, die ihr in der Firma bevorsteht, doch leider ist da auch ihr Kollege, der sich mächtig ins Zeug gelegt hat. So hat Haleys Boss bestimmt, sie in ein “ Christmas Camp “ zu schicken.

    Zitat S. 25
    „Zur Korrektur deiner Feiertagsgesinnung.“

    Der locker herrliche Schreibstil, hat mich sofort eingehüllt. Seite um Seite flog dahin. Mit Bratapfel Tee und Keksen, habe ich das Buch an einem Tag verschlungen. Karen Schaler schafft eine so harmonische und zugleich weihnachtliche Stimmung, das man selbst als Weihnachtsmuffel, direkt Lust auf das Fest der Besinnung bekommt. Die Charaktere sind wundervoll gezeichnet, besonders gut gefällt mir Haley, mit ihren Ecken und Kanten, mal zickig, mal liebenswürdig. Neben humorvollen Einlagen, fehlt auch die Tiefgründigkeit nicht. Ich habe mit Haley gehofft und gebangt, geliebt und gelitten. Auch das Setting war so toll beschrieben, das ich es mir sehr gut vor Augen rufen konnte.

    Fazit

    Ein herrlich romantischer Roman, der viel Zauber verbreitet und weihnachtlichen Glanz in die Seelen der Leser streut. Von mir gibt es eine absolute Leseempfehlung und 5 von 5*

  • Belletritik,Roman,Humor,Liebe,Frauenroman

    Rezension: Ein Schotte kommt selten allein

    Ein Schotte kommt selten allein

    Karin Müller

    Ein Schotte kommt selten allein

    Roman

    480 Seiten

    penguin Verlag

    Klappentext

    Zu ihrem vierzigsten Geburtstag bekommt Janne von ihren Freundinnen eine Busreise nach Schottland geschenkt. Der absolute Albtraum! Denn obwohl Janne Schottland liebt, findet sie, dass eine Busreise höchstens etwas für Senioren und Langweiler ist. Und spätestens als sie eingeklemmt zwischen dem überkorrekten Reiseleiter und lauthals singenden Outlander-Fans sitzt, ist sie sich sicher: NIE WIEDER Busreise! Doch dann schaut Janne beim Whisky-Tasting etwas zu tief ins Glas und landet prompt im falschen Bus: neben dem unglaublich netten Schotten Alex. Und plötzlich findet Janne Busfahren gar nicht mehr so furchtbar …

    Meinung

    Ein Buch das die Lachmuskeln trainiert.

    Stell dir vor du bekommst zu deinem 40.Geburtstag eine Bustour durch Schottland geschenkt. DU, die als absoluter Outlander Fan, schon immer mal nach Schottland wollte. Aber in einem Bus? Nun, wir begleiten Janne auf ihrer Tour durch Schottland. Schon im Bus, eingeklemmt mit 40 anderen Reisenden, einem nervigen Reiseleiter, der einem durch die Gegend hetzt wie ne Herde Rinder und lauthals grölenden Outlander Fans. Puhhhh, diese Tour hat sich Janne ganz anders gewünscht. Bei einem Whiskey Tasting, nimmt Janne einen Schluck zuviel, verpasst ihren Bus und steigt kurzerhand in einen anderen. Ihr Sitznachbar, der charismatische Alex, und schon kann Busfahren wunderschön sein…..

    Eine wirklich durchweg amüsante Story, die einem einen Lacher nach dem anderen beschert. Selten passen Humor und Liebe so gut zusammen wie hier. Die Autorin zaubert neben ihren bildhaften Beschreibungen, eine ungemein entspannte Atmosphäre, die den Leser alles um sich herum vergessen lässt. Man ist ganz bei Janne und ihrem Trip durch Schottland. Eine sehr gelungene Mischung, die durch ihre Charaktere unglaublich realitisch und authentisch wird.

    Fazit

    Eine wundervolle Story, die ich gerne Empfehle. Humor ist wenn man Lacht. 5* und eine Glasklare Lesempfehlung für alle, die dem Alltag entfliehen möchten.