• Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Tag der Wahrheit

    Tag der Wahrheit

    Ein Westermann-Haberland-Krimi, Band 1

    von Hendrik Falkenberg

    Amazon Publishing Deutschland

    Inhalt

    Zwei Leichen, ein herausgeschnittenes Herz und die Entführung hochrangiger Manager versetzen das Bundeskriminalamt in den Krisenmodus. Die Täter lassen keinen Zweifel an ihrer Kaltblütigkeit und der Bereitschaft, alles zu tun, um ihre Ziele zu erreichen.

    Für das erfahrene BKA-Ermittlerduo Laura Westermann und Steven Haberland präsentiert sich die Lage zunächst undurchsichtig. Gibt es einen persönlichen Hintergrund oder sind die Taten politisch motiviert? Wer ist noch gefährdet? Als die Drahtzieher schließlich die Masken fallen lassen und ihre Forderungen stellen, bleibt den Polizisten nur ein enges Zeitfenster, um weitere Todesopfer zu verhindern.

    Meinung

    Hendrik Falkenberg, ein Name der mir gar nichts sagte, dafür sprach mich der Klappentext an. Schon nach den ersten Seiten war ich so vertieft in die Story, das ich gar nicht bemerkte wie die Zeit verflog. Hört sich gut an, gell? War es auch. Das Ermittlerduo Steven Haberland und Laura Westermann bekommt es mit einer Horde Umwelaktivisten zu tun, die scheinbar vor nichts zurückschrecken.

    Der Schreibstil ist durchweg flüssig gehalten. Das Ermittlerduo gefällt mir sehr gut. Lebendig und authentisch werden die beiden dargestellt, man bekommt ein gutes Bild vermittelt. Das Thema Umwelt und Klimaschutz ist extrem heikel, doch hier muss ich sagen, hat der Autor intensiv recherchiert und alles brilliant in einen spannungsgeladenen Thriller gepackt.

    Vielen an Netgalley. Von mir gibt es eine klare Empfehlung und 5 Sterne

  • Krimi, Thriller,Psychothriller

    Rezension: Stiller Hof

    Stiller Hof: Kriminalroman (Leonore Goldmann ermittelt 3) von [Timo Leibig]

    Stiller Hof (Leonore Goldmann ermittelt 3) 

    von Timo Leibig  (Autor) 

    Klappentext

    Wem glaubst du, wenn alle lügen?

    Carola Fechners Ehemann Eddi kehrt von seiner allabendlichen Spazierrunde über den Hof nicht zurück. Es scheint wie im Lied zu sein: Er zog die Tür zu und ging stumm hinaus – aber doch nicht Eddi, oder? Carola beauftragt ihre alte Schulfreundin Leonore Goldmann, ihr bei der Suche zu helfen.
    Schnell stößt die Privatdetektivin im Umfeld der Familie auf Indizien und Zeugen, die einander widersprechen – doch einige Hinweise deuten auf Carola Fechner. Hat sie etwas mit dem Verschwinden ihres Manns zu tun? Befand sich die Ehe in einer Krise? War Carola gar Opfer häuslicher Gewalt?
    Leonore ermittelt unter Hochdruck, doch mit jeder Stunde schwindet die Hoffnung, Carolas Mann noch lebend zu finden …

    Meinung

    Der nunmehr 3.Fall für die Privatermittlerin Leonore Goldmann.

    Elise und Irmgard befinden sich auf dem Heimweg, als ihnen etwas vor das Auto knallt. Als die beiden aussteigen, trauen sie ihren Augen kaum. Ein nackter Mann, liegt Tod vor ihnen. Mitten in der Nacht, auf einer Landstraße, was tun? Um nicht noch mehr Ärger mit ihren Ex Männern zu bekommen als nötig, packen die beiden den Toten kurzerhand in den Kofferraum…..

    Leonore Goldmann erhält einen Anruf ihrer ehemaligen Schulfreundin Carola. Eddie, Carolas Mann ist spurlos verschwunden ist. Bei ihren Recherchen stößt Leonore immer wieder auf Widersprüche. Einiges deutet darauf hin, das Eddie gewalttätig war. Auch scheint es den den Anschein zu haben, das Carola etwas mit dem verschwinden ihres Mannes zu tun hat….

    Ein Toter, zwei Damen die sich ihren Unterhalt mit Dildopartys aufstocken und viele Indizien, die ins rechte Licht gerückt werden müssen. Timo Leibig baut nicht nur grandiose Spannung auf, er entlockte mir auch den ein oder anderen Schmunzler. Dazu liebe ich ja Dialekte, welche auch in Stiller Hof ihren Platz gefunden haben. Der flüssige Schreibstil, sorgt für spannende Lesestunden. Die Charaktere sind sehr gut gezeichnet, authentisch, lebendig und auch zum Teil geheimnisvoll. Mit “ Stiller Hof “ bekommt der Leser dieses mal einen etwas anderen Krimi geboten. Ein spannendes Thema, schräg und humorvoll verpackt.

    Lesevergnügen der etwas anderen Art. Gerne empfehle ich das Buch weiter und vergebe hierfür 5 von 5*

    Danke an Timo Leibig.